Vater, Mutter, Sucht

Auf der WWW.TERRARANCIA.IT-Website können Sie das Vater, Mutter, Sucht-Buch herunterladen. Dies ist ein großartiges Buch des Autors Waltraut Barnowski-Geiser. Wenn Sie Vater, Mutter, Sucht im PDF-Format suchen, werden Sie bei uns fündig!
Terrarancia.it Vater, Mutter, Sucht Image

BESCHREIBUNG

»Dieses Buch versteht sich als Ratgeber für erwachsene Menschen, die mit eienme oder zwei suchtkranken Elternteil(en) aufgewachsen sind. Die Autorin geht dabei davon aus, dass Betroffene lebenslang unter den Folgen der elterlichen Sucht leiden und darin unterstützt werden sollten, diese Erfahrungen zu verarbeiten. Sie möchte Betroffene für das Thema sensibilisieren und diese dabei unterstützen, sich "der eigenen Kindheit und deren Belastung" zu stellen. ... Der Autorin ist es ein Anliegen, eine Lanze für Betroffene aus suchtbelasteten Familien zu brechen und Hilfeleistende in sozialen Berufen für das Thema zu sensibilisieren.« Martin Zobel, Socialnet.de, Februar 2016 »Das Thema, das die Autorin aufgreift, verdient große Beachtung: Was heisst es, als Kind suchtkranker Eltern aufgewachsen zu sein? ... Das Buch richtet sich als praktischer Ratgeber in erster Linie an Betroffene ... und ist sowohl achtsam wie einfühlsam geschrieben. Fachleute können aus der Lektüre mit geringem Aufwand einen guten Überblick über die Problematik gewinnen. Fazit: ein sehr lesenswertes Buch über ein Thema, das aufgrund der heutigen Suchtneigung leider zunehmende Bedeutung erlangen wird.« Helena Glatt, Punktum, Dezember 2015 »Waltraud Barnowski-Geiser zeigt Mittel und Wege, wie Erwachsene durch all die Verdrängungsmechanismen in ihrer Kindheit hindurch erst einmal erkennen, was sie an sich selbst als unecht wahrnehmen, um dann Lösungen und Befreiung zu erreichen. Ein Selbsttest, der erkennen lässt, welche Rollen und welche Sehnsüchte jeder individuell mit sich trägt, gibt Aufschluss. Ihr Programm (AWOKADO) hält Lösungen bereit... Vielen Dank für dieses tolle Buch, das der vielschichtigen Problematik "Sucht" und allen Beteiligten mit Respekt und Würde begegnet! Es gibt hier keine "Täter" und keine "Opfer", und so nimmt Waltraud Barnowski-Geiser schon von Anfang an der "negativen Energie des Besonderen" den Wind aus den Segeln, die der Seele von Betroffenen sonst wieder und wieder die lange gelernte Kraft des beschützen Wollens oder des Rechtfertigens geben würde. Seit 1999 werden in der Gesamtschule Rheydt-Mülfort Fördergruppen sowie Einzeltherapien mit Kindern aus belasteten Familien erfolgreich angeboten. Im Mittelpunkt steht der Schüler in seinem "So-Sein" und die Würdigung seines individuellen Erlebens. Gearbeitet wird mit Spiel, Musik, Kunst, Improvisation und klientelspezifisch entwickelten Methoden auf der Basis des AWOKADO-Konzeptes.« Beate Dapper, Musik-Redaktion, Mai 2015
INFORMATION

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 01.09.2019

AUTOR: Waltraut Barnowski-Geiser

DATEIGRÖSSE: 1,55 MB

DATEINAME: Vater, Mutter, Sucht.pdf

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Junger Vater sucht Mini-job für Abends. Sehr geehrte Arbeitgeber, Ich bin ein junger Vater und Ehemann, der neben seiner 2. Ausbildung( 1.... Gesuch. 52382 Niederzier. 23.02.2019. Mutter/Vater-Kind-WG in Mitte sucht päd. Unterstützung. Liebe Bewerber*innen, dreh-werk ist ein pädagogisches-sozial es Familienunternehmen. Unser Team... 10119 Mitte . 22.02.2019 ...

Die Sucht von Vater oder Mutter ist tabu, das Leiden der Kinder ist tabu. Hier erzählen Erwachsene aus Suchtfamilien freimütig von ihren Erfahrungen. Zahlreiche Anregungen und Übungen helfen Betroffenen, ihren Platz im Leben neu zu finden. Vater, Mutter, Kind: Dieses alte Kinderspiel erfährt in Familien mit Suchtkranken eine tragische Abwandlung. Die Sucht nimmt den Platz ein, der ...

VERWANDTE BÜCHER