Geist der Utopie

Ernst Bloch ist ein großartiger Autor, der selten enttäuscht. Geist der Utopie ist keine Ausnahme. Lesen Sie das Buch Geist der Utopie auf unserer Website im PDF-, ePUB- oder MOBI-Format.
Terrarancia.it Geist der Utopie Image

BESCHREIBUNG

Im Sommer 1918 steht die Welt knietief in Blut: Der Krieg hat bereits Millionen von Opfern gefordert, die Spanische Grippe breitet sich aus, in Russland schlägt die Revolution in einen Bürgerkrieg um. Die alte Ordnung Europas wackelt und wird bald fallen. Eine ganze Generation – die Generation Y des vergangenen Jahrhunderts – steht auf einem Scherbenhaufen und schaut in eine ungewisse Zukunft. Im Sommer 1918 erscheint im Verlag Duncker & Humblot das Buch eines jungen Mannes, das Furore machen wird: Ernst Blochs Geist der Utopie. Im Angesicht des Schreckens, inspiriert von den philosophischen Strömungen der Jahrhundertwende und befeuert von den alternativen Lebensentwürfen der Reformer und Anarchisten auf dem Monte Verità, beschreibt Bloch darin den Menschen als ein radikal zur Utopie begabtes Wesen. Es ist ein Werk, das seine Zeit auf unnachahmliche Weise in Gedanken und Worte fasst, maßlos und streng, sozialistisch und messianisch, düster und voller Hoffnung. Nun ist die Zeit für eine Wiederentdeckung.
INFORMATION

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 09.07.2018

AUTOR: Ernst Bloch

DATEIGRÖSSE: 2,66 MB

DATEINAME: Geist der Utopie.pdf

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Eine Utopie ist der Entwurf einer möglichen, zukünftigen, meist aber fiktiven Lebensform oder Gesellschaftsordnung, die nicht an zeitgenössische historisch-kulturelle Rahmenbedingungen gebunden ist.. Der Begriff bezieht sich auf „Nicht-Ort"; aus altgriechisch οὐ-ou-„nicht-" und τόπος tópos „Ort". Die in Utopien beschriebenen fiktiven Gesellschaftsordnungen resultieren ...

Zwar verfeinert Bloch seine Theorie der Utopie im Laufe seiner philosophischen Karriere, doch steckt in seinem Debüt Geist der Utopie jede Menge Feuer und Inspiration, die es nicht nur heute, sondern, so anstrengend das für den Einzelnen auch immer sein mag, stetig braucht.

VERWANDTE BÜCHER